Höhenluft in Lübeck

Das Autonomous Systems Lab des Instituts für Medizinische Elektrotechnik der Universität zu Lübeck konzipiert und entwickelt derzeit eine 5G-Repeater-Infrastruktur auf Basis einer Drohne. Um den Mobilfunkempfang am Einsatzort zu verbessern, kann auf diese Weise eine 5G-Empfangseinrichtung an einem Punkt mit guter Netzanbindung platziert werden und die Qualität der Mobilfunkanbindung ins öffentliche Netz optimiert werden. Derzeit werden umfangreiche Messungen von empfängerseitig messbaren Mobilfunksignalparametern Weiterlesen[...]

Projekttreffen Lübeck

Bei unserem zwei-tägigen Projekttreffen am UKSH in Lübeck konnten wir den Kollegen Lukas Dölger vom Forschungsprojekt HALLIGeMED begrüßen. Inhalt der gemeinsamen Diskussion waren die Problematiken der Netzabdeckung auf den Halligen, sowie die ersten Ergebnisse der Studie mit dem Telenotarzt auf den Nordseeinseln. Beide Tage standen im Zeichen der Architekturdiskussion auf Basis von technischen, wie auch klinischen Anforderungen. Unter Berücksichtigung der hohen Sicherheitsanforderungen Weiterlesen[...]

Kickoff Momentum

Am ICCAS in Leipzig trafen sich zum ersten Mal alle Projektpartner und der Projektträger VDIVDE-IT, vertreten durch Herrn Kai Börner, zum Kick-Off-Meeting des Forschungsprojektes Momentum. Ziel war es die verschiedenen inhaltlichen Anforderungen an eine 5G-Vernetzung im Rettungswagen sowie bei der Nutzung der Daten in der Klinik zu definieren. Wir freuen uns auf zwei spannende Jahre mit einem tollen Team! Weiterlesen[...]

Momentum auf dem Healthcare Hackathon Kiel

Zwischen dem 12.9 und dem 13.9. war Momentum mit einem Stand auf dem Hackathon in Kiel. Dabei konnten Fragen und Anregungen mit anwesenden Rettungskräften und Ärzten ausgetauscht werden. Gerade in ländlichen Regionen, zum Beispiel in Norddeutschland scheint eine Vernetzung mittels 5G und die Anbindung an eine leistungsfähige Klinikinfrastruktur große Vorteile zu bringen. Weiterlesen[...]